Skip to content
2. August 2015 / Katja

RD-Lauf 11.07.2015 – neue PB… leider zu Lasten der Knie / – new PB… but the knees suffered


Wie bereits im letzten Beitrag angedeutet, folgte auf den Ladies Run eine Woche später also der RD-Lauf in – wer hätte es gedacht? – Rendsburg. (Auch schon wieder so lange her… Zeitnahe Laufberichte? Kann ich!) WIr haben dort am 5 km-Lauf teilgenommen.  Zum einen, da ich wegen meiner Knie lieber keine längeren Strecken laufen wollte, zum anderen, da man beim 10 km-Lauf die selbe Strecke einfach zweimal läuft. Wie ich im April in Eckernförde festgestellt habe, ist das einfach nicht mein Fall und daher versuche ich dann lieber, solche Strecken zu vermeiden. (Ich hatte kurzzeitig überlegt, – falls die Knie sich bis dahin erholt haben – diesen Monat am Hafentagelauf in Husum teilzunehmen, aber dann sah ich die Streckenbeschreibung: VIER Mal einen Rundkurs von 2,5 km zu durchlaufen stelle ich mir jetzt nicht gerade spaßig vor, oder?)

Nun denn… der RD-Lauf! Im Vorfeld hatten wir mit Entscheidungsschwierigkeiten zu kämpfen – erst wollte ich unbedingt hin, dann aufgrund des recht hohen Startgeldes für Nachmelder (15 € statt 10 €) doch nicht mehr so richtig. Dafür war aber dann der Mann Feuer und Flamme, also ging es an besagtem Samstag dann recht zeitig mit dem Motorrad gen Rendsburg. Ich wage übrigens, zu behaupten, dass im Allgemeinen nur die wenigsten Läufer mit dem Motorrad anreisen – ich habe zumindest bisher noch keine gesehen. Gut, nach einem (Halb-)Marathon würde ich mir auch nicht mehr zutrauen, auf ein solches Zweirad zu kraxeln (geschweige denn, zu fahren, aber dafür bin ich ja auch nicht zuständig), aber nach 5 km geht das schon noch ohne Probleme.

Nun denn, wie auch immer… Es sprang für uns beide am Ende eine persönliche Bestzeit und jeweils der zweite Platz in der AK raus. Ich habe es ganz knapp unter die 25 min geschafft, und der Mann kam nach 23:30 min ins Ziel. 

DSCN1946

Allerdings fühlte ich mich nicht gerade besonders schnell, als mich der erste Läufer des 10 km-Laufes, der eine Viertelstunde begonnen hatte, auf seiner zweiten Runde locker-lässig überholte. Ich glaube, er schwitzte noch nicht mal. 😉 

Was das erwähnte hohe Startgeld angeht, so wurde das übrigens recht stark dadurch relativiert, dass jede/r Läufer/in noch eine „Wundertüte“ erhielt. Darin befanden sich bei uns u. a. ein 5 €-Einkaufsgutschein für ein Modehaus in Rendsburg, eine Freikarte für’s Freibad, Traubenzucker etc. – und jeweils ein Gutschein für Laufsocken, den man gleich vor Ort am Stand einer Versicherung einlösen konnte. 😉

Da ich nun offenbar tatsächlich am berüchtigten Läuferknie leide (meine eigene „Diagnose“), sieht natürlich die weitere Lauferei eher schlecht aus. Unter diesen Umständen konnte ich auch noch nicht wirklich den Trainingsplan für den Halbmarathon im September starten. Momentan tut es schon nach noch nicht mal einem Kilometer weh, von daher weiß ich nicht, wie ich 21 überstehen soll. 😦 Muss ich wohl doch mal zum Arzt… Ich sehe es schon kommen: Falls ich überhaupt zum HM antreten werde, laufe ich mal wieder eine Distanz, die ich bisher noch nicht mal annäherungsweise gelaufen bin, das erste Mal gleich in einem Wettkampf. Das hat bisher (sieht man mal vom 5 km-Lauf ab, denn so weit habe ich es im Training vorher doch tatsächlich mal geschafft) zwar immer recht gut geklappt, aber ein Halbmarathon ist schon eine andere Hausnummer. Und außerdem will ich mir die Knie natürlich nicht gänzlich ruinieren. 

Na, genug geschwafelt… Jetzt mag ich auch nicht mehr! Ist doch alles Mist! Über ein wenig Aufmunterung und Tipps zum Thema „Läuferknie“ freue ich mich natürlich sehr! 🙂 

English version: I’m working on it – couldn’t wait and had to publish NOW!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: