Skip to content
8. Januar 2017 / Katja

7. Winterlaufserie im Dänischen Wohld – 1. Lauf (10 km)


Letzten Sonntag stand der erste „offizielle“ Lauf des Jahres an: Wie auch schon im letzten Jahr war ich bei der Winterlaufserie im Dänischen Wohld dabei. Diesmal allerdings nicht auf der Kurzstrecke, bei der 3 x 5 km gelaufen werden, sondern in der Serie A, in der man 10, 15 und schließlich 21 km läuft. Für diese Serie habe ich mich entschieden, da ich in diesem Jahr meine Laufumfänge ein wenig ausdehnen und mich – wenn alles gut läuft – an meinem ersten Marathon versuchen will. Somit ging es am Sonntag also erst einmal über die 10 km-Distanz.

Da ich leider in den letzten Wochen, u. a. krankheitsbedingt, ein gewisses Trainingsdefizit hatte, waren meine Aussichten für diesen Lauf nicht allzu gut. Lust hatte ich auch nicht wirklich und war ein bisschen müde…

2017-01-08-21.29.37.jpg.jpg

*gähn*

Letztendlich habe ich es aber doch auf die Strecke geschafft, ohne vorher einzuschlafen:

2017-01-13-22.19.21.jpg.jpg

Nach dem zweimaligen Absolvieren des 5km-Rundkurses konnte ich mit 52:52 min dann eine einigermaßen passable Zeit abliefern, womit ich ehrlich gesagt gar nicht gerechnet hatte. Umso besser… Das Laufjahr startet also nicht schlecht und es kann nur besser werden. Die weiteren Läufe sind auch schon geplant: Nach der Winterlaufserie geht es Ende Februar mit dem Famila Kiel-Marathon weiter, bei dem ich nach Möglichkeit meine HM-Bestzeit ein wenig verbessern möchte. Ende März steht dann mit der Langstrecke beim Hochbrückenlauf (30 km) erstmals eine Distanz auf dem Plan, die über den HM hinausgeht. Und dann ist da noch der Haspa-Marathon in Hamburg Ende April… Das wird dann wohl der vorläufige Höhepunkt in meinem Laufjahr – im schlimmsten Fall könnte es aber auch der absolute Tiefpunkt werden, aber davon gehen wir lieber erst mal nicht aus.

Der Trainingsplan für die nächsten Wochen bzw. Monate steht auf jeden Fall und ist natürlich komplett auf den Marathon ausgerichtet. Jetzt muss ich nur noch… laufen. 😉 Und möglichst nicht krank werden… Bitte auch keine Verletzungen! Und auch sonst nichts, was mir die – ohnehin nicht gerade übermäßig lange – Vorbereitungszeit ruiniert. Motiviert bin ich auf jeden Fall, daran sollte es also immerhin nicht scheitern.

Wie sehen eure sportlichen Ziele für 2017 aus? Welches persönliche Highlight steht bei euch auf dem Plan?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: