Skip to content
18. Januar 2017 / Katja

Marathontraining #2


Nachdem ich heute nach etwa dreiwöchiger Abstinenz endlich mal wieder im Fitnessstudio meines Vertrauens war (für morgen stelle ich mich schon mal auf Muskelkater ein), stand am Nachmittag noch ein Lauf auf dem Programm. Vorgabe für heute: noch mal gemütliche 8 km, um so langsam wieder „reinzukommen“. Naja… so ganz gemütlich war es dann doch nicht. Ich merke doch recht deutlich, dass ich aktuell nicht gerade in Höchstform bin. Aber es lief trotz etwas höherer Herzfrequenz als gewöhnlich ganz gut und ich war versucht, doch noch den Weg auf meine übliche 13 km-Strecke einzuschlagen, aber das habe ich dann doch gelassen. Die „lange“ Strecke hebe ich mir diese Woche für den zweiten Lauf der Winterlaufserie am Sonntag auf.

Juhu, Schnee! Ach nee, doch nicht! Da kommt wohl nur niemals Sonne hin, denn ansonsten sieht es momentan hier eher nicht so aus wie auf diesem Bild.

Immer wieder beliebt: Fotos von Läuferfüßen!

Zu meinen oben zu sehenden, in stylische Laufschuhe (Brooks Ghost 9) gekleideten Plattfüßen übrigens: Heute bekam ich die freudige Nachricht, dass das weitere Paar Laufschuhe, das ich bestellt habe, unterwegs zu mir ist. 🙂 Noch bevor ich überhaupt ernsthaft an einen Marathon gedacht habe, hatte ich bereits geplant, mir zu meinem aktuellen ein zweites Paar zuzulegen, da ich meine Laufumfänge ohnehin erhöhen wollte. An diesem Entschluss ist übrigens nicht zuletzt die Spartathlon-Challenge – 246 km in vier Wochen – auf kmspiel.de Schuld. Leider habe ich es nicht ganz geschafft, die 246 km voll zu machen, was aber allein dem Masterarbeits-Endstress geschuldet war. Bis kurz vor Ende der vier Wochen lief es im wahrsten Sinne des Wortes rund und es hat mir viel Spaß gemacht, 60-70 km in der Woche zu laufen. Aber ich schweife ab…

Die Schuhe, genau! Ich wollte es mir also einfach machen (und ein wenig Geld sparen) und habe daher das (nun schon etwas ältere) Modell meines ersten „richtigen“ Laufschuhes (New Balance 880v4) wieder ausgewählt, weil ich mit diesem Schuh wirklich gut laufen konnte. Die Farbe (lila) ist allerdings grässlich… Aber gut, man muss Abstriche machen. 😉 Ich freue mich auf jeden Fall schon wie Bolle auf die neuen Schühchen!

So, und zum Abschluss gibt’s noch ein bisschen Cat Content! Muss leider sein, denn genau DIESES Bild bot sich mir, als ich nach meinem heutigen Lauf wieder in der Wohnung aufschlug und ins Schlafzimmer schaute:

Eins steht wohl mal fest: Außer MIR hatte zu dem Zeitpunkt hier keiner eine erhöhte Herzfrequenz. In diesem Sinne: die heutige…

Trainingsdokumentation:
Projekt Marathon 2017, Lauf 2
Vorgabe: langsamer DL (HF ca. 130-140), 8 km
8,03 km
51:09 min
Pace: 6:22 min/km
Ø-HF: 149 bpm*

*Maikäfer-Modus reloaded! War wohl vorgestern doch nicht der Rucksack… 😛 Aber immerhin war ich ja heute auch etwas schneller unterwegs.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: