Skip to content
22. Januar 2017 / Katja

7. Winterlaufserie im Dänischen Wohld – 2. Lauf (15 km) (= Marathontraining #4)


So langsam frage ich mich, ob ich mich jemals vor einem Wettkampf wirklich fit fühlen werde… Heute war das zumindest mal wieder nicht der Fall. Die teilweise doch sehr deprimierende Korrektur der Übungsaufgaben meiner Studenten bis spät in die Nacht war wohl nicht gerade förderlich.^^ Dachte ich zumindest, als es heute Morgen früher als erwartet schon Zeit zur Abfahrt war. Aber am Ort des Geschehens eingetroffen, sah es schon wieder ganz anders aus. Auch ich war endlich wach und guter Dinge, dass ich das mir gesetzte Ziel erreichen könnte: 15 km in unter 1:20 Std.

Ich wusste gar nicht, dass ich beim Laufen so dynamisch aussehen kann. Aber gut, das war auch erst kurz nach dem Start.^^

Die erste der drei 5 km-Runden lief ich etwas schneller als in der anvisierten Pace von 5:20 min/km und befürchtete schon, dass es früher oder später zu einem kleinen Einbruch kommen könnte (JA, ich befürchte IMMER irgendwas, so bin ich halt!). Offenbar war diese Pace aber doch recht gut gewählt und passte zu meiner Tagesform, denn bei jedem Kilometer war ich einige Sekunden unter der angestrebten Zielzeit und das summierte sich im weiteren Verlauf auf über eine Minute. Spätestens da hatte ich dann ein sehr gutes Gefühl und wusste, dass ich locker unter 1:20 Std. ins Ziel kommen würde. Die dritte und letzte Runde wurde allerdings noch mal ziemlich hart, da ich das Tempo zunächst etwas erhöhte, um meinen Zeitpuffer für einen möglicherweise doch noch einsetzenden „Schwächeanfall“ etwas ausbauen wollte, aber letztendlich ging die Strategie auf, ich konnte das Tempo bis zum Ende halten* und ich bin mit meiner Zeit von 1:18:40 Std. sehr zufrieden.

Zieleinlauf

Nach dem Lauf ging es dann auch direkt wieder nach Hause, da die Siegerehrung erst nach dem dritten und letzten Lauf stattfindet. Mal schauen, wie es in zwei Wochen auf den 21 km läuft. Der heutige Lauf hat mir auf jeden Fall gezeigt, dass ich gute Chancen habe, meine Halbmarathon-Bestzeit beim Kiel-Marathon Ende Februar um ein, zwei Minütchen zu verbessern. Jaja, ich weiß, Zeiten sind nicht alles… Aber man freut sich doch immer über eine neue Bestzeit, oder? Wie sieht das bei euch aus – lauft ihr „aus Spaß an der Freude“, wie man so schön sagt, oder sind euch Zeiten (sehr) wichtig?

Trainingsdokumentation:
Projekt Marathon 2017, Lauf 4 (Wettkampf)
Vorgabe: so schnell wie möglich… 😉
15,0 km
1:18:40 Std.
Pace: 5:15 min/km
Ø-HF: 176 bpm

* An dieser Stelle ist vielleicht ein Dank an den Herrn vonnöten, mit dem ich den größten Teil der dritten Runde verbracht habe. Mein Kommunikations-Unwille war übrigens auch wirklich nur dem Sauerstoffmangel und nicht etwa sozialer Inkompetenz geschuldet. 😉 Lässig plaudern kann ICH bei dem Tempo nämlich nicht mehr…

Advertisements
  1. somi1407 / Jan 22 2017 22:39

    Super gemacht, Glückwunsch! Ich bin meinen letzten 15er in einer ähnlichen Zeit gelaufen 😊 auch 1:18:irgendwas

    • Katja / Jan 23 2017 07:44

      Danke!! 15 km-Läufe hatte ich bisher noch gar nicht auf dem Programm. Aber gut, die gibt’s ja auch nicht so oft. 😉

      • somi1407 / Jan 23 2017 10:21

        Scheinbar gibt’s die häufiger bei den winterlaufserien 😉 zB auch in Duisburg

      • Katja / Jan 23 2017 12:11

        Stimmt, das habe ich gerade gestern auch realisiert. Bei einer WLS in Hamburg stand dabei, dass die drei Zeiten für 10, 15 und 21 km zusammen in etwa eine realistische Marathonzeit ergeben sollen. Könnte sogar hinkommen… Vielleicht steckt das hinter dieser Strecken-Kombi…

      • somi1407 / Jan 23 2017 12:49

        Das ist ja interessant. Ich bin letztes Jahr die WLS als Vorbereitung für den HH Marathon gelaufen. 4std für die gesamte wls und 3:58 für den Marathon. Kommt also hin 😊 mal schauen wie es dieses Jahr läuft

      • Katja / Jan 23 2017 19:56

        Hmm, dann könnte wohl was dran sein an der Theorie. 😉 Dann bin ich mal gespannt, was bei mir in der Summe rauskommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: