Skip to content
16. Februar 2017 / Katja

Marathontraining #16 – keine Lust


Der Titel sagt eigentlich schon alles. Ja, heute hatte ich ausnahmsweise mal so gar keine Lust zum Laufen. Soll vorkommen… Da ich auch schon eine nicht unbeträchtliche Zeit im Fitnessstudio verbracht hatte, könnte man meinen, dass das auch für heute gereicht hätte. Aber da ich weder unter körperlichen Gebrechen noch unter totaler Erschöpfung litt, bin ich natürlich doch noch losgelaufen. Der Trainingsplan sagte: „Heute mal bitte etwas Gas geben!“ Auch das noch! Gut, hab ich gemacht… und an dieser einladenden Bank auch nur ganz kurz zum Fotoshooting innegehalten. 😉


Die fünf Sprints von jeweils 100 m sollten wohl eigentlich am Ende des Laufes angehängt werden, wie mir hinterher beim Blick auf meinen Trainingsplan auffiel.^^ Ich habe sie allerdings etwa ab der Hälfte des Laufes immer mal wieder eingestreut. Auch gut, nächstes Mal lese ich dann lieber VORHER, was ich eigentlich machen wollte…

Insgesamt gesehen war es ein guter Lauf, und ihr kennt es ja alle: Die Läufe, zu denen man eigentlich keine Lust hat, werden oft die besten. In jedem Fall hatte ich hinterher das gute Gefühl, den „Schweinehund“, der sich kurzzeitig blicken ließ, besiegt zu haben. Nach der obligatorischen Stretching- und Blackroll-Einheit reichte es dann aber auch mir heute mit dem Sport.

Für die nächsten drei Tage steht – neben meinem nächsten langen Lauf – noch einiges in Bezug aufs Laufen an, so dass ihr hier in Kürze auch einmal etwas anderes zu lesen bekommt als „Marathontraining, die Drölfzigste“. 😉 Trotzdem folgt nun natürlich noch die obligatorische…

Trainingsdokumentation 
Projekt Marathon 2017, Lauf 16
Vorgabe: lockerer DL (HF ca. 149-158), 40 min, 5 x 100 m Sprint
7,59 km
42:46 min
Pace: 5:38 min/km
Ø-HF: 158 bpm

Advertisements
  1. Sebastian / Feb 16 2017 23:53

    Toll gemacht, ohne Lust gelaufen und solche schnelleren Einheiten gehen ja auch schneller vorbei. Ich mag Tempotraining und Intervalle, irre wie schnell man dann von A nach B kommt. PS: Ich glaube es fast egal wo man die Sprints einbaut, Hauptsache man macht sie!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: