Skip to content
10. März 2017 / Katja

Marathontraining #28 – locker und mit Begleitung


Heute war ich zur Abwechslung nicht alleine unterwegs: Da der Mann in zwei Wochen mit mir zusammen an einem Lauf teilnehmen wird, trainiert er zur Zeit auch mal wieder und daher hatte ich beim heutigen Lauf Gesellschaft. Ich sag‘ jetzt mal nichts weiter dazu… die Daten findet ihr unten… nur eins: kontinuierliches Training zahlt sich aus. 😉 Dieses On-Off-Laufen wäre definitiv nichts für mich. Aber gut, es entwickelt nicht jede/r eine so große Liebe zum Laufen, das ist ja auch ok. Für den Mann ist die große Liebe eher das Motorrad fahren. 😉 Und hier tun sich nun Komplikationen auf, wie ich beim aktuell doch recht frühlingshaften Wetter feststelle: „Wir könnten ja am Sonntag eine Runde fahren…“ „Öhhh… wenn ich 30 km gelaufen bin, weiß ich nicht, ob ich DAZU noch Lust habe…“ „Ach, du willst am Sonntag 30 km laufen?“ „???“

Ja, WAS sollte ich am Sonntag sonst vorhaben? Ich befürchte, dass ich mittlerweile meinen langen Lauf schmerzlich vermissen würde. 🙂 Da muss wohl noch an der Wochenend-Planung gefeilt werden… In diesem Sinne: Habt ein schönes Wochenende und genießt das hoffentlich schöne Wetter!

Trainingsdokumentation
Projekt Marathon 2017, Lauf 28
Vorgabe: lockerer DL (HF ca. 149-158 bpm), 60 min
11,28 km
1:02:19 Std.
Pace: 5:31 min/km
Ø-HF: 156 bpm

Advertisements
  1. Robert / Mrz 13 2017 10:44

    Na, da habe ich ja richtig Glück. Meine Frau lässt mich laufen so oft und wo ich will. Und das, obwohl sie mit Laufen überhaupt nichts am Hut hat.

    • Katja / Mrz 18 2017 08:21

      Na, so sollte es ja auch sein, oder? Wäre ja noch schöner, wenn man sich gegenseitig die Hobbies verbieten wollte. 😉
      In meinem Text fehlten vielleicht auch ein paar Hintergrundinfos, so dass es etwas missverständlich klingt. Besagte „Komplikationen“ beziehen sich darauf, dass das Motorrad fahren ja auch MEIN Hobby ist (auch wenn ich nicht selbst fahre). Und bei steigenden Temperaturen kommt dann auch wieder die ein oder andere Tour auf den Plan. Generell kein Problem, aber in Bezug auf die langen Läufe in der Marathonvorbereitung muss man dann schon etwas mehr planen. Da bin ich ja inkl. eventueller „Anreise“ zum Startpunkt meines Laufes, Duschen etc. doch schon fast den halben Tag beschäftigt. 🙂

      Letztendlich halten sich beide Hobbies die Waage – beides machen wir mal gemeinsam, mal getrennt, und das passt auch ganz gut.

      Liebe Grüße
      Katja

      • Robert / Mrz 18 2017 09:36

        Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!

Trackbacks

  1. Marathontraining #29 – die Kieler Förde rauf und runter  – Katja Wittwer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: