Skip to content
16. Juli 2017 / Katja

Pausenfüller: Schnelle Avocado-Schokocreme


Puh, es wird Zeit, die Blogpause so langsam zu beenden! Dass es hier in den letzten Wochen sehr ruhig zuging, lag zum einen an einer langen To do-Liste, zum anderen an einem hohen Sportpensum. Zum Schreiben neuer Beiträge kam ich zwar zwischendurch schon, bloß verharrten diese alle im Entwurfs-Modus. Hier waren noch Fotos einzufügen, dort gefiel mir der Text noch nicht so ganz…^^

Das Positive: Ich habe in der letzten Zeit a) wirklich viel erledigen können und b) durch ein gut eingehaltenes Kaloriendefizit offenbar endlich den Fettabbau-Schalter umgelegt. Es kann so einfach sein, wenn man nur will… Aber das ist ein anderes Thema, was möglicherweise in einen separaten Blogbeitrag mündet. Vorerst gilt es, die noch ausstehenden Beiträge abzuarbeiten.

Und was wäre dazu besser geeignet als ein verregneter Sonntagnachmittag? 😉 Es folgen also in Kürze neue Laufberichte und die obligatorische wochenweise Zusammenfassung meines Lauftrainings. Außerdem waren wir (nicht nur in den letzten Wochen, sondern zum Teil schon vor längerer Zeit) in Sachen „Auswärts vegan essen“ unterwegs und haben so einige Lokalitäten in Schleswig-Holstein getestet, zu denen ich euch gerne jeweils ein kurzes Resümee geben möchte.

Ich mache es mir nun auf jeden Fall in bester Gesellschaft auf der Couch bequem und lege los.

Um die Wartezeit zu überbrücken, habe ich heute für euch ein Rezept, das man fast schon gar nicht als solches bezeichnen kann, weil es einfach unglaublich simpel ist. Falls das Wetter bei euch also gerade auch so besch…eiden ist, dass ihr gar nicht mehr raus wollt und eure Gedanken nur um einen kleinen Stimmungsaufheller in Form von etwas Schokoladigem kreisen, empfehle ich euch dringend, diese

Avocado-Schokocreme

auszuprobieren. Mit etwas Glück habt ihr alle drei benötigten Zutaten sogar im Haus, so dass es gleich losgehen kann. 🙂

Ihr braucht:

Utensilien:

  • Stabmixer

Zutaten:

  • eine Avocado (ca. 150 g Fruchtfleisch)
  • 25 g Backkakao
  • 30 g Datteln
  • etwas Wasser, ca. 5 EL

Zubereitung:

Hier gibt’s nicht viel zu tun – perfekt! Entkernt die Avocado und gebt das Fruchtfleisch in einen hohen Behälter. Dazu kommen die Datteln und das Kakaopulver sowie ein wenig Wasser. Alles mit dem Stabmixer gut durchmixen, bis eine cremige Masse entsteht. Das Ganze dann in eine Dessertschale* umfüllen und für mindestens 30 min in den Kühlschrank stellen.

*Die Avocado-Schokocreme ist sehr gehaltvoll, daher ist die ganze Menge als Dessert für eine einzige Person vielleicht etwas zu mächtig. Soll die Creme als Dessert gereicht werden, genügt die o. g. Menge für mindestens zwei bis drei kleine Portionen. Dekoriert die Creme dann je nach Geschmack, z. B. mit Kakaonibs, Kokosraspeln, Bananenscheiben, frischen Beeren etc.

Durchschnittliche Nährwerte (gesamt, bezogen auf die o. g. Gramm-Angaben):
416,3 kcal
35,2 g Kohlenhydrate, davon 19,9 g Zucker
8,5 g Eiweiß
27,8 g Fett

Advertisements
  1. somi1407 / Jul 16 2017 20:26

    Das ist soo lecker! Aber ich vertrage keine Avocado, spätestens eine halbe Stunde später habe ich Magenkrämpfe, Durchfall und/oder erbrechen. 😦

    • Katja / Jul 17 2017 08:15

      Au weia – doof! 😦 Eine gute Alternative ist, wie ich finde, eine Creme aus Cashewkernen, reifen Bananen und Kakaopulver – ist auch toll, schmeckt allerdings natürlich etwas bananig.

  2. monikasbeautifulhome / Jul 17 2017 11:55

    Das sieht sehr lecker aus! Vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße Monika

    • Katja / Jul 17 2017 12:02

      Danke für’s Folgen! 🙂
      Ja, das ist auch lecker. Falls du es ausprobierst, berichte gerne, wie es dir geschmeckt hat.
      Liebe Grüße
      Katja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: