Skip to content
18. Juli 2017 / Katja

Laufen KW 26/2017 – Flugzeuge und hinterhältige Flugwesen


Mittwoch, 28.06.2017

Keine nennenswerten Ereignisse auf einer meiner Standardrunden.

6,92 km – 42:40 min – Pace: 6:10 min/km – HF: 138 bpm

Freitag, 30.06.2017

Heute stand erneut die Teilnahme an einer Laufveranstaltung auf dem Plan. Obwohl uns aufgrund des verregneten Tages der Sinn eher nach Couch und Wolldecke stand, waren wir beim 5. Kieler Airport Run dabei. Den entsprechenden Bericht findet ihr hier.

9,7 km – 49:11 min – Pace: 5:04 min/km – HF: 170 bpm

Sonntag, 02.07.2017

Der heutige Lauf: Äußerst aufregend! Beginnen wir mit dem positiven Aspekt: Die Strecken werden wieder etwas länger – heute knapp 14 km, wobei es wahrscheinlich nur 10 – 13 geworden wären, wenn mir nicht eine Riesenpfütze die geplante Laufstrecke versperrt hätte. Die Verkettung denkwürdiger Ereignisse begann aber schon vorher… um genau zu sein mit diesem Individuum, das ich am Wegesrand sah und ablichten wollte.

Der Köder.

Nein, nicht nur, dass diese Schnecke offenbar keine Lust hatte, auf meinem Blog berühmt zu werden und sich nicht gerade im besten Licht präsentierte… 😉 Während ich versuchte, das perfekte Schneckenfoto zu schießen, wurde ich von einer Horde Mücken angegriffen. Im Nachhinein bin ich mir sicher: Das war ein abgekartetes Spiel!! Mindestens zwölf Mückenstiche sollte ich später zuhause zählen! 😦

Ich suchte also schleunigst das Weite… meine Pace dürfte sich ab diesem Punkt etwas erhöht haben. 😉 Drecksviecher! Dann kam besagte Pfütze, ich änderte die Route, und um es kurz zu machen: Ich bog an einer Stelle falsch ab, landete in einem offenbar äußerst wenig frequentierten Waldstück und sah auf dem Weg vor mir plötzlich einen… Raubvogel… keine Ahnung, welche Art, ich bin ornithologisch nicht so bewandert. Bussard, Falke, Vogel Greif… wie auch immer: ES hockte mit ausgebreiteten Flügeln vor mir auf dem Weg, drehte sich zu mir um, schnauzte mich in einer mir unbekannten Sprache an und hob ab. Da sah ich, dass der Killervogel das liebe Vögelchen etwas in den Klauen trug. Oh je… Es flog dann ein paar Meter weiter vor mir an den Waldrand. Das Ende vom Lied: Ich drehte schon wieder um. Ich wollte nicht noch eine Greifvogelattacke riskieren, man weiß ja nie.

Da soll noch mal einer sagen, Laufen sei ein langweiliger Sport! 😉

 

14,01 km – 1:32:10 Std. – Pace: 6:35 min/km – HF: 132 bpm

Gesamt-Kilometer KW 26/2017: 30,63 km

Advertisements
  1. Sue / Jul 18 2017 11:00

    Da gings ja richtig abenteuerlich zu bei dir! 😀 Danke für die Schneckenfallen-Warnung, werd ich mir merken XD

  2. Talianna / Jul 18 2017 12:07

    Panzerwesen, fliegender Angreiferschwarm, Wassergraben und großer Flugangreifer … das klingt ja wie ein Läufer-Krisengebiet 😉

    • Katja / Jul 19 2017 06:28

      Allerdings… Hmm, du bringst mich hier gerade auf eine Idee, wie man die „Laufberichterstattung“ abwechslungsreich gestalten kann. *g*

      • Talianna / Jul 19 2017 07:41

        Oh weh, wenn Deine Laufberichte bald nach postapokalyptischem Szenario klingen, bin ich schuld 😉

Trackbacks

  1. Laufen KW 27/2017 – Motivation und MUT | Katja Wittwer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: